Prof. Daniel S. Mills - Professor of Veterinary Behavioral Medicine, University of Lincoln

 Professor Daniel S. Mills - Professor für Veterinär-Verhaltensmedizin, Universität Lincoln. 

Professor Mills ist Tierarzt und führender Wissenschaftler, der sich auf das Management von Problemverhalten und die Mensch-Tier-Bindung spezialisiert hat. Nach mehreren Jahren in der Praxis, in denen er sowohl für den Wohltätigkeitssektor (People's Dispensary for Sick Animals) als auch in einer privaten Praxis für unterschiedliche Tiere tätig war, wechselte er 1994 in die akademische Welt nach Lincolnshire. Er leitete Undergraduate-Programme in Tierverhalten und Tierschutz und entwickelte ein Master-Programm in klinischem Tierverhalten. Im Jahr 2004 war er die erste Person, die vom Royal College of Veterinary Surgeons als Spezialist für tierärztliche Verhaltensmedizin anerkannt wurde, und im Jahr 2016 wurde ihm als erste Person der Fellowship-Status für seine Beiträge auf diesem Gebiet verliehen. Er war auch der erste Professor seiner Disziplin in Europa und hat durch die Entwicklung eines "psychobiologischen Ansatzes" zur klinischen Verhaltensbeurteilung von Tieren Pionierarbeit bei der wissenschaftlichen Umgestaltung unseres Verständnisses von Problemverhalten bei Haustieren geleistet. Er ist auch in der 2020-Liste der Stanford University der besten 2% der 8 Millionen Wissenschaftler der Welt aufgeführt. 

In jüngerer Zeit hat er sich intensiv mit den weiteren Implikationen von Mensch-Tier-Beziehungen beschäftigt, einschließlich der wirtschaftlichen Bedeutung von Begleittieren und dem gesundheitlichen Nutzen von tiergestützten Interventionen. Er ha t etwa 150 wissenschaftliche Artikel mit Peer-Review veröffentlicht und mehr als 50 Bücher und Kapitel. Er berät häufig sowohl Fach- als auch Publikumsmedien zu Begleittierfragen und hat als Sachverständiger vor englischen Gerichten fungiert. Er betreibt eine Audio- und YouTube-Podcast-Reihe mit Chats mit inspirierenden Freunden auf dem Gebiet des Tierverhaltens, die er im Laufe seiner Karriere kennenlernen durfte  

https://www.facebook.com/dsmpod).

Professor Mills is a veterinary surgeon and leading academic who specialises in the management of problem behaviour and the human-animal bond. After spending several years in practice, working for both the charity sector (People’s Dispensary for Sick Animals) and mixed animal private practice, he moved into academia in Lincolnshire in 1994. He has led undergraduate programmes in animal behaviour and welfare as well as developed a Masters programme in clinical animal behaviour. In 2004 he was the first individual to be recognised by the Royal College of Veterinary Surgeons as a specialist in veterinary behavioural medicine, and in 2016 was further recognised by them as the first individual to be granted Fellowship status for their contributions to the field. He was also Europe’s first professor of his discipline and has pioneered a scientific transformation of our understanding of companion animal problem behaviour, through the development of a “psychobiological approach” to clinical animal behaviour assessment. He is also listed in Stanford University’s 2020 list of the top 2% of the world’s 8 million scientists.More recently he has worked extensively on the wider implications of human animal relationships including the economic significance of companion animals and health benefits of animal assisted interventions. He has published around 150 full peer-reviewed scientific articles and more than 50 books and chapters. He frequently advises both specialist and general media on companion animal issues, and has  acted as an expert witness in the English Courts. He runs an audio and YouTube podcast series  of chats with inspirational friends in the field of animal behaviour he has had the benefit of getting to know over the course of his career ( https://www.facebook.com/dsmpod). 

                              Dog, Science & Learning  Conference
- online- 23.- 25. April 2021